skip to Main Content
06173 9635-87 info(at)praxis-frauengesundheit.de

Andrea_Mohr_Praxis_NG_s
Behandlung von der Frau für die Frau

Andrea_Mohr_Praxis

Je nach Anamnese-Ergebnis bestehen unterschiedliche Therapieformen in der akuten und chronischen Behandlung sowie zur Gesunderhaltung. Ich wende die gängigen naturheilkundlichen Methoden an und erweitere diese bei Bedarf durch aussagekräftige Labordiagnostik.

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Sebastian Kneipp


Gynäkologische Erkrankungen, die Hilfe in der Praxis für Frauengesundheit finden:

Menstruationsbeschwerden, Hormonschwankungen, Wechseljahrsbeschwerden, PMS, PCO, Myome, Endometriose, Brustentzündungen, Zysten, Ausfluss, Eierstock-/Eileiterentzündungen, Sexualstörungen, wiederkehrende Pilzinfektionen, Blasen- und Vaginalentzündungen


Frauenspezifische Erkrankungen, die in der Praxis für Frauengesundheit einen wichtigen Platz einnehmen:

Osteoporose, Arthrose, Arteriosklerose, Blutdruckschwankungen, Psychosomatische Erkrankungen, Depression, Nährstoffmangel, Blutarmut, Migräne, Schlafstörungen

Diese Erkrankungen gibt es zwar auch bei Männern, aber ich behandele sie im Sinne der „Gender Medicine“. D.h.: Bei mir werden Medikamente eingesetzt und so dosiert, dass sie den weiblichen Körper und seine Abläufe berücksichtigen. Auch ist das die Beschreibung der Empfindungsstörung, die Schmerzlokalisation und Wahrnehmung der Schwachstelle bei Frauen anders als bei Männern. Als Frau kann ich das besser verstehen und somit gezielte Behandlung anbieten.


Akute Behandlung

Auch in der Naturheilkunde gibt es schnelle und effektive Wirkstoffe für akute Symptome. Auf sanfte Weise schonen Sie Organe, stärken Ihre Abwehrkräfte und erfahren langfristige Besserung.

In schweren Fällen nutzen Sie eine unterstützende Begleittherapie zur Schulmedizin, z.B. einen wirkungsvollen Darmschutz während einer Antibiotika-Einnahme.


Chronische Behandlung

Mit Hilfe der Naturheilkunde spüren wir Therapieblockaden auf und mobilisieren die Selbstheilungskräfte. In der Chronifizierung zeigt uns der Körper seine Schwachstellen. Dies können sein:

immer wiederkehrende Blasenentzündungen, Vaginal-/Pilzinfektionen

Schmerzzustände (Gelenke, Muskeln, Neuralgien, Migräne)

Ein wichtiger Helfer bei schweren Erkrankungen wie Krebs oder Autoimmunerkrankungen kann die Naturheilkunde Nebenwirkungen lindern und mehr Lebensfreude schenken, die Rekonvaleszenz beschleunigen und kräftigen.


Gesunderhaltung /Prävention

Mit sanfter Anregung des Immunsystems und Stärkung Ihrer Schwachpunkte

schonen Sie Ihr wichtigstes Gut: Ihre Gesundheit

Jeder Mensch hat eine Schwachstelle, bei der einen schlägt es auf den Magen, bei der anderen sitzt etwas im Nacken und noch einer verschlägt es die Sprache


Spezielle Themen

Unerfüllter Kinderwunsch

Essstörungen

Psychologische Homöopathie

Überforderungssyndrome (sie zeigen sich oft auf Körperseite durch Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, Lustlosigkeit, depressive Verstimmung, Schlafstörungen, nervöse Herzbeschwerden, Magen-Darm-Störungen, Reizbarkeit)


Back To Top