skip to Main Content
06173 9635-87 info(at)praxis-frauengesundheit.de

Viele Informationen für unsere weibliche Gesundheit

Ich schreibe regelmäßig über Themen rund um die natürliche Frauengesundheit, die mir am Herzen liegen.

Ernährungstipps bei PCO

… und natürlich gut für unsere Eierstöcke Die schulmedizinische Therapie von PCO (polyzystisches Ovar) ist recht einfach: Die Pille. Wenn „frau“ das nicht möchte, bleiben kaum Alternativen. Oder doch? Die Naturheilunde zeigt Frauen verschiedene Therapieansätze, immer individuell, denn das Polyzystische…
Weiterlesen

Die wunde Vagina – Schmerzen im Intimbereich

Brennen, Wund-Gefühl, Juckreiz, Berühungsschmerz – obwohl der Gynäkologe keine Infektion erkennt. Viele Frauen haben in hormonellen Wechselzeiten (und unter Dauerstress) ein ungutes Gefühl im Intimbereich. Trockenheit und damit der Verlust der Schutzflora ist meist die Ausgangssituation aller Vaginosen. Unsere typische,…
Weiterlesen

Kaiserschnitt, wirklich so kaiserlich für alle Beteiligten?

Immer mehr Frauen entbinden heute per Kaiserschnitt. Wie der Name schon sagt, er sollte nicht von jeder Frau als planbare Entbindungsmöglichkeit in Erwägung gezogen, sondern als Notfall-Operation gesehen werden. Warum wird der Königsweg so häufig gewählt? Es gibt medizinische Gründe:…
Weiterlesen

Melatonin für einen gesunden Schlaf

Wichtiges kurz zusammengefasst: Melatonin wird häufig als Schlafhormon bezeichnet, aber es kann noch mehr, als nur das Ein- und Durchschlafen zu verbessern. Melatonin stellt unsere innere Uhr ein und greift damit direkt in den Stoffwechsel vieler Organe ein. Das Wachstumshormon…
Weiterlesen

Frauen und ihr Bindegewebe – nicht immer eine Traumbeziehung

Oder warum leiden Frauen an Cellulite und Männer nicht? Das Bindegewebe hat die Aufgabe die Organe im Körper zusammen zu halten, daher auch sein Name. Bei uns Frauen ist es lockerer als bei Männern. In speziellen, senkrecht verlaufenden Bindegewebsfasern können…
Weiterlesen

Sind Sie schwanger? Nein, ich habe einen Blähbauch

„Ich fühle mich so aufgebläht“ ein häufig ausgesprochener Satz in meiner Praxis, der viele Frauen unglücklich macht. Was kann hinter einem Blähbauch stecken? Die üblichen Verdächtigen sind: Nahrungsmittelintoleranzen (Fructose, Laktose, Sorbit u.v.m.) Gestörte Darmflora meist mit Pilzbelastung Verdauungsschwäche Mangelnde Bewegung…
Weiterlesen
Back To Top